Zahnersatz brücke oder implantat

Wenn Ihnen Zähne fehlen, kann es schwierig sein, zu essen, zu sprechen und zu lächeln. Wenn Zahnersatz nicht Ihren Erwartungen entspricht, bieten Zahnärzte Prothesenbrücken oder Implantate an. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Welche Option ist die beste für Sie? Das hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem von der Anzahl der fehlenden Zähne, dem Zustand der vorhandenen Zähne, der Kieferknochendichte und der Krankengeschichte. Fragen Sie Ihren Zahnarzt, welche Option für Ihren Lebensstil, Ihr Budget und Ihren Mund geeignet ist.

Prothesenbrücke vs. Implantat

Eine Prothesenbrücke ersetzt einen bis drei fehlende obere oder untere Backenzähne durch einen künstlichen Zahn, der an zwei Kronen befestigt ist, die auf natürlich aussehenden Pfosten zementiert sind, die durch Ersatzzähne auf beiden Seiten der Zahnfleischlücke verankert sind. Die Pfosten werden in den Kieferknochen unterdas Zahnfleisch. Die Prothesenbrücke ist zementiert und hält den Kaukräften stand, kann sich aber im Laufe der Zeit aufgrund von Knochenschwund um die Pfeiler herum verschieben.

Ein Zahnimplantat wird in den Kieferknochen eingepflanzt, an dem die Ersatzzähne dauerhaft befestigt werden, was einen sichereren Sitz als bei Zahnprothesen ermöglicht. Zahnärzte bezeichnen Implantate oft als “dauerhaft” Das liegt daran, dass sie so konzipiert sind, dass sie bei guter Pflege ein Leben lang halten. Zahnimplantate erfordern zwar einen chirurgischen Eingriff, aber in der Regel ist weniger Knochenaufbau erforderlich als bei Zahnprothesen. So haben Sie sofort stabile Zähne, ohne mehrere Monate oder Jahre warten zu müssen, bis sich Ihr natürlich aussehender Zahnersatz mit dem umgebenden Kieferknochen verbunden hat.

Prothesenbrücke vs. Implantatergebnisse

Die Zahnprothese gilt als ästhetischezahnmedizinische Lösung für fehlende Zähne, während Zahnimplantate als eine ästhetische zahnmedizinische Lösung für den Ersatz fehlender Zähne angesehen werden.

Kosten für Prothesenbrücken vs. Implantate

Eine Prothesenbrücke ist wesentlich preiswerter als ein Zahnimplantat. Der Preis für Zahnersatz variiert je nach Art und Qualität des benötigten Zahnersatzes, aber rechnen Sie mit 800 bis 3.000 Dollar oder mehr für ein Paar Zahnbrücken im Vergleich zu 4.000 bis 6.000 Dollar oder mehr für Einzelzahnimplantate. Viele Versicherungen decken keine der beiden Optionen ab; fragen Sie Ihren Zahnarzt, ob es irgendwelche Optionen gibt. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Prothesenbrücken und Zahnimplantaten besteht darin, dass Sie sich nach dem Einsetzen der Brücken nicht mehr um sie kümmern müssen. Sie können essen und trinken, was Sie wollen, die Prothese zu Hause so sauber wie möglich machen und trotzdem einen gesunden Mund haben. Zahnimplantate erfordern jedoch eine besondere Pflege, da sie chirurgisch in Ihren Kieferknochen eingepflanzt werden.

Pflege von Prothesen vs. Implantaten

Sie müssen die Prothese mit Zahnbürste und Zahnseide reinigen, wenn Sie sie tragen, genau wie bei einer normalen Prothese. Wenn Sie Prothesenteile aus Kunststoff oder Acrylharz (der gängigste Typ) tragen, verwenden Sie eine Zahnbürste mit weichen Borsten und schrubben Sie nicht zu stark: Ein zu aggressives Schrubben kann zu einer vorzeitigen Abnutzung der Prothesenoberfläche führen, so dass sie rau und unansehnlich wird, oder – was noch schlimmer ist – Risse verursachen, unter denen sich Nahrungspartikel festsetzen könnenund verursachen Karies und Zahnfleischerkrankungen. Wenn Sie Ihre Zahnprothese täglich tragen, sollten Sie sie nach Empfehlung Ihres Zahnarztes alle ein bis drei Jahre austauschen.

Jedes Zahnimplantat besteht aus Titan, einem natürlich vorkommenden Element, das während der Operation zu Schrauben und Stiften geformt werden kann. Titan ist nicht nur biokompatibel (der menschliche Körper nimmt es nicht als fremd wahr), sondern auch leicht und haltbar genug, um als Zahnersatz zu dienen. Ein Zahnimplantat muss sicher im Kieferknochen verankert werden, damit die Kaukräfte gleichmäßig auf die gesamte Länge des Zahnersatzes wirken. Dies bedeutet, dass ein ausreichendes Knochenvolumen vorhanden sein muss, bevor eine Zahnersatzlösung wie Implantate für den Zahnersatz in Betracht gezogen werden kann.

Prothesenbrücke vs. Zahnimplantatversorgungkosten

Einmal in den Kieferknochen eingepflanzte Prothesenimplantate sind dauerhaft, das heißt, sie müssen nicht ersetzt oder gepflegt werden. Zahnprothesen können jedoch viele der gleichen Funktionen wie Prothesenimplantate erfüllen, erfordern jedoch mehr Pflege. Es gibt Zahnärzte, die Prothesen mit Zähnen anfertigen, die in Farbe und Form den natürlichen Zähnen ähneln, so dass sie Ihren natürlichen Zähnen ähnlicher sehen. Zahnprothesen, die der Farbe Ihrer vorhandenen Zähne entsprechen, funktionieren genauso gut wie Prothesenimplantate, wenn es darum geht, feste Nahrung zu kauen, bequem im Mund zu sitzen, gut auszusehen und für einen gesunden Mund zu sorgen. Die Versicherung übernimmt nur selten die Kosten für Zahnimplantate, da sie eher als kosmetischer denn als medizinischer Zahnersatz gelten. Die Kosten für eine Zahnimplantatbehandlung lassen sich am besten wie folgt abschätzen.

1) Zahnimplantate sind individuell angefertigte Titanpfosten, die von einem professionellen Kieferchirurgen oder Zahnarzt sicher in Ihrem Kieferknochen verankert werden. Die Kosten für Zahnimplantate hängen von der Anzahl der zu ersetzenden Zähne, der Lage (Ober- oder Unterkiefer) und davon ab, ob Sie über ein ausreichendes Knochenvolumen für das Einsetzen eines Implantats verfügen. Im Allgemeinen berechnen Zahnärzte für das Einsetzen eines Einzelzahnimplantats etwa 2.000 US-Dollar pro Zahn. Für die Maximalbehandlung (Ersatz von acht Zähnen) müssen Sie mit Kosten von mindestens 4.000 $ und bis zu 9.500 $ rechnen. 2) Zahnprothesen können zwischen etwa 1.300 Dollar und mehreren tausend Dollar kosten. Zahnersatz aus Acrylharz gibt es ab etwa 950 Dollar; Zahnersatz aus Porzellanbeginnen bei etwa 1.300 $, und vollständige obere Prothesen mit Zahnbefestigungen beginnen bei etwa 1.500 $. Zahnprothesen aus natürlich aussehenden Materialien wie Porzellan oder Kunststoff beginnen bei etwa 2.000 Dollar aufwärts. 3) Bei der Ermittlung der Kosten für eine Zahnimplantat- und Zahnersatzbehandlung ist es wichtig, alle damit verbundenen Kosten einzurechnen: d. h. Gebühren für Oralchirurgie (Einsetzen und Verankern von Implantaten), Anästhesiekosten (lokal oder allgemein), Röntgenaufnahmen, Zahnextraktionen (falls erforderlich), provisorische Zahnbrücken oder Zahnersatz wie eine herausnehmbare Teilprothese, die einen Zahn zur Vorbereitung der Restauration ersetzt.

4) Einsparungen mit der Zahnversicherung

Wenn Sie zahnärztlich versichert sind, wählen Sie Ihren Tarif sorgfältig aus, denn nichtalle Krankenkassen übernehmen die Kosten für Zahnersatzverfahren. Wenn Ihre Krankenkasse die Kosten für Zahnimplantate übernimmt, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es in der Regel Selbstbeteiligungen und Wartezeiten gibt, bevor Sie mit der Behandlung beginnen können. Viele Krankenkassen verlangen auch, dass die Kosten für Zahnersatz (Prothesen) vom Patienten selbst getragen werden, wobei es nur wenige Ausnahmen gibt; einige Krankenkassen zahlen nicht einmal für vollständige Prothesen. Einige Zahnversicherungen können die Kosten für Teil- oder Vollprothesen oder Zahnimplantate übernehmen, wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

5) Kosmetischer vs. medizinischer Zahnersatz

Zahnversicherungen übernehmen keine Kosten für kosmetische Zahnersatzverfahren wie festsitzende Brücken, da sie als Wahleingriffe gelten; nur Implantate, die aufgrund eines Unfalls oder einer Vorerkrankung (z. B. Parodontitis) einen oder mehrere Zähne ersetzen, werden von derversicherungsplan. Die Versicherungen betrachten Zahnersatz auch als kosmetische Behandlung, insbesondere wenn Zahnärzte Zahnimplantate anstelle von Prothesen verwenden.

6) Es werden Fragen zur Zahnersatzchirurgie gestellt

Zahnversicherungen, die den Wiederaufbau aufgrund eines Unfalls oder eines anderen Traumas abdecken, müssen möglicherweise für Implantate aufkommen. Es ist auch möglich, dass Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Zahnimplantatoperation übernimmt, wenn Sie an einer schweren Krankheit, der so genannten Osteonekrose, leiden oder nach einer Wurzelbehandlung oder einer Verletzung, Infektion usw. Heilungsprobleme haben. Wenn Ihnen aufgrund von Karies oder Zahnfleischerkrankungen mehrere Zähne fehlen, kann eine Prothese möglicherweise weitere Schäden verursachen, indem sie Ihre natürlichen Zähne verschiebt und zu Knochenverlust führt. Die Behandlung mit Zahnimplantaten bietet viele Vorteile gegenüber herkömmlichem Zahnersatz, da siestabilisieren Ihren Kieferknochen und tragen dazu bei, den Zahnverlust zu verringern und Karies vorzubeugen.

7) Krankenversicherungsschutz für Implantate

Die meisten zahnärztlichen Krankenversicherungen übernehmen keine Kosten für eine Implantatoperation oder die damit verbundenen Kosten. Wenn Sie keine Versicherung haben, die Zahnersatz abdeckt, können die Kosten für Zahnersatz durch Zahnimplantate sehr hoch sein. Glücklicherweise gibt es andere Möglichkeiten, die Kosten für den Zahnersatz durch einen anpassbaren Kredit von PNC Equipment Finance zu bezahlen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.